Archiv für den Monat: Mai 2020

Produktscouting

Hallo liebe Blogfreundinnen und Blogfreunde,

in den letzten Beiträgen ging es häufig um unseren Katalog und alles Drumherum. Ein gutes Konzept und hübsches Design machen jedoch noch kein vorlegbares Endprodukt aus. Die passende Produktpalette und Auswahl der Angebote machen den Katalog erst vollkommen. Wie aber erfolgt die Auswahl der Produkte? Wer entscheidet darüber? Welche werden überhaupt genommen? Und welche Produkte sind überhaupt geeignet und die nachgefragten? Fragen über Fragen, denen es heute an den Kragen geht.

Produktscouting ist in unserem Team eh ein großgeschriebenes Wort! Für jede Katalogausgabe sind mehrere Teammeetings angesetzt, in dem ein ausgewählter Personenkreis, über Möglichkeiten, Mengen, Anordnung und Highlights tagt. Dabei werden Waren betrachtet, gezeigt und getestet. Ziel dabei ist es ein möglichst qualitatives und besonderes Sortiment zusammenzustellen.

Auch an dieser Stelle bietet die aktuelle Lage einige Hürden, unsere Produkte wie gewohnt zu begutachten und auszusortieren. Dementsprechend finden wir es jetzt wichtiger als denn je, den Fokus auf das Produktscouting zu legen. Nicht nur weil es zu überbrücken gilt, sich nicht an einem Tisch zusammensetzten zu dürfen, sondern auch durch die Nachfrageverlagerung, durch die gegebenen Umstände. Fakt ist – die Trends von gestern sind Geschichte und die neuen Highlights sorgen für Überraschung. Werft einen Blick neben euch oder in eure Taschen, auf die Mund-Nasenmasken, die inzwischen jeder von uns im Alltag bei sich trägt. Oder habt ihr damit gerechnet, dass wir uns alle irgendwann mal um Formen, Farben, Schnitte und Kompatibilität von Gesichtsmasken, zum Outfit Gedanken machen? Eigentlich ist es nur ein funktionales Produkt, welches inzwischen zusätzlich ein Accessoire geworden ist. Früher in Praxen und der Pflege genutzt, heute farblich passend zur Handtasche ausgesucht. Ob gewollt oder nicht – es fand eine Nachfrageänderung statt und genau diese sind ganz oben auf unserer Prioritätenliste.

Mit regelmäßigen Videokonferenzen überstehen wir mit Anpassung und Flexibilität, nicht nur die aktuell kritische Phase. Wir bereiten uns mit guter Analyse und Akquise auf das große danach vor. Die Trends werden anders sein, andere Dinge werden benötigt und nachgefragt und wir halten das jetzt schon fest im Auge. Sobald sich die Lage wieder entspannt, können wir daran arbeiten wieder zur „neuen“ Normalität zu gelangen. Für die richtige Werbung und Ankurblung des Wirtschaftsgeschehens ist es uns wichtig ein besonders vielfältiges und außergewöhnliches Produktprogramm zusammenzustellen.

Wir können jedenfalls jetzt schon etwas Positives für uns aus dieser ungewöhnlichen Situation mitnehmen: Der eh schon regelmäßige Austausch wird in der Intensität erhöht, um so noch schneller dem richtigen Trend auf der Spur zu sein. Wir nennen es auch die Liebe zum Detail :-). Mit dieser kleinen aber feinen Optimierung werden wir auch zukünftig an alle Änderungen, Herausforderungen und neuen Situationen herangehen! So habt ihr für euch die Chance ohne Verzögerung und unmittelbar auf den Zug aufzuspringen und mit als erster, mit den neusten Trends zu arbeiten ;-)!

So tickt die Uhr im Homeoffice …

Liebe Blogfreunde,

das Kontaktverbot hält sich aufrecht und wir müssen alle noch ein bisschen durchhalten. Demensprechend greifen wir hier nochmal auf die Inspiration der Mitarbeitermotivation zurück, die wir euch schon einmal ans Herz gelegt haben. Wie kann man die Zeit also noch mal etwas strecken und angenehm überbrücken.

„Zeit“ ist für diesen Beitrag auch schon das richtige Stichwort:

Könnt ihr euch noch an die Carepakete erinnern, die wir in unserem ersten Beitrag zum Thema Covid-19 kurz erwähnten? Ja genau die, die an die Mitarbeiter im Homeoffice geschickt wurden! Wir möchten euch heute, im wahrsten Sinne des Wortes, die Idee der Holtzmann Creativ Werbemittel GmbH & Co. KG zum Nachmachen schmackhaft machen. Vielleicht wollt ja auch ihr diese Päckchen an eure Mitarbeiter verteilen!

Die außergewöhnliche Situation, mit ihrem Kontaktverbot und allen anderen dazugehörigen Auswirkungen, zieht sich nun schon eine Weile und so langsam gehen auch die stärkeren Nerven dabei flöten. Also – ist es spätestens jetzt an der Zeit, neue Motivationsquellen für die Mitarbeiter, zu schaffen. Die Holtzmann Creativ Werbemittel GmbH & Co. KG hat folgende Überraschung für die Belegschaft ihres Kunden NetCom BW entwickelt:

„Durchhalten können wir nur mit genügend Energie! Ausdauer und Energie erhalten wir  durch gutes und nährhaltiges Essen. Betrachten wir das ganze also mal von einer anderen Perspektive :-) und starten den Tag mit „genügend Power“! Das sollte bis zum mittäglichen Kaffee reichen. Und sind wir mal ehrlich, ob im Büro oder zuhause, jeder Kaffee wird durch einen passenden Keks abgerundet und schafft gute Laune. Für das Leistungstief kurz vorm Feierabend hilft das Brainfood auf die Sprünge. Damit ziehen wir die Leistungskurve noch einmal in die Höhe und packen auch den Endspurt mit genügend Elan. Der Feierabend wird zu guter Letzt fruchtig oder salzig genossen. Und ehe ihr euch verseht ist ein „Power-“Tag schon überstanden. Im besten Fall hat die Leseeinlage noch für einen kleinen Schmunzler bei Kaffee und Keks oder am Abend gesorgt.“

Im Grunde steht hinter diesem Konzept die Frage: „Was kann einen Tag schon retten, wenn wir inzwischen von Wochen der sozialen Distanzierung reden?“ Jedes Hoch rettet ein Tief! Ruft euch, an dieser Stelle, also in Erinnerung, dass schon die kleinsten Dinge im Leben manchmal ausreichend sind, Großes zu bewirken. Ein guter und kurzweiliger Tag, der jemandem nicht wie eine zermürbende Ewigkeit vorkommt sichert einige Kräfte, die man an anderer Stelle – wie zum Beispiel das Überstehen der aktuellen Lage und Isolierung  – gebrauchen kann :-) ! In diesem Sinne, lasst uns alle für viele Hochs sorgen und gegenseitig Power schenken!

 Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht! Zeigt auch ihr eurer Belegschaft, mit einem tollen Carepaket, dass ihr an sie denkt und sie euch am Herzen liegen! Das ist eine mögliche Form der Wertschätzung an die Mitarbeiter! Mit diesem Päckchen verschickt ihr nicht nur eine leckere und aufheiternde Botschaft, sondern bietet dem Einzelnen immerhin einen kleinen Ersatz der Verbundenheit. Eine separat eingerichtete E-Mailadresse bietet die Möglichkeit zur Interaktion, wo sowohl ein Dankeschön, als auch Anekdoten aus dem Kollegium und Arbeitsalltag herzlichst willkommen sind. Ach übriges, das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss: – für den Fall, dass es darauf ankommt, diesen Moment der Durststrecke noch weiter aushalten zu müssen, kann das Carepaket jeden Tag aufs Neue verzehrt werden und immer wieder als Motivationsschub genutzt werden, vorausgesetzt der Nachschub stimmt ;-)

Bleibt gesund und haltet durch,

HP_PBS_NetCom_460x600

Euer DIE6 Team