Neues Mitglied beigetreten – Kontinuität beim Erfolgsmodell DIE6

Liebe Blogfreundinnen und Blogfreunde,

wie bereits im letzten Blog Beitrag angekündigt, erfolgen nun weitere Informationen zum Beitritt der Firma Eick Werbeartikel zu unserem Netzwerk:

Seit dem 01. Januar 2019 ist das Unternehmen Werbeartikel Eick aus Herford neues Mitglied in unserem Verbund. Damit setzen wir den Trend zum moderaten Wachstum bei DIE6 konsequent fort. „Wachsen ja, aber mit Augenmaß“, formuliert es unser Aufsichtsratsvorsitzender Heinrich Grübener und fährt im gleichen Atemzug fort: „Mit Bernd Eick und seinem Unternehmen haben wir  einen weiteren, äußerst dynamisch agierenden Partner gewinnen können, der die Philosophie des Full-Service-Gedanken lebt, den wir uns bei DIE6 auf die Fahnen geschrieben haben.“

Eick selbst bezeichnet sich als klassischen Werbemittelunternehmer, der mit seinen Mitarbeitern den Kunden in den Mittelpunkt des Handelns stellt. Der studierte Betriebswirtschaftler wusste bereits während des Studiums, wohin die Reise gehen soll. Denn als einen der Schwerpunkte wählte er die Werbewirtschaft. Der heute 58-jährige gründete sein Unternehmen 1989 und beschäftigt mittlerweile 14 Mitarbeiter, mit denen er den Bereich Ostwestfalen hin bis vor die Tore Hannovers abdeckt. „Unser Vertrieb ist ganz traditionell mit fünf Außendienstmitarbeitern organisiert. Den persönlichen Kontakt zu unseren Kunden erachte ich als besonders wichtig, denn der Werbeartikelmarkt ist ein außerordentlich beratungsintensiver, mehr vielleicht als je zuvor. Und zumindest aus unserer Sicht soll dies auch in Zukunft so bleiben, selbst wenn manche in der Branche glauben, das würde sich auf absehbare Zeit ändern.“

Nach dem Grund für den Beitritt zum Werbemittelverbund nennt Eick mehrere Faktoren: „Einerseits wird es für kleinere mittelständische Unternehmen wie das unsere zunehmend schwerer, einen Überblick über die angebotene Produktvielfalt und die ebenso unterschiedlichen Lieferantenquellen zu behalten. Da passt es ganz gut ins Bild, dass man sich in der DIE6 Zentrale in Hagen auch mit dem Thema Scouting beschäftigt. Zum anderen schätze ich den Austausch mit Kollegen und Gleichgesinnten. Das Tagesgeschäft lässt eigentlich kaum Zeit dafür, Messen oder Ausstellungen zu besuchen. Aber bei Gesellschafterversammlungen beispielsweise hat man einen überschaubaren Personenkreis und weiß von vornherein, dass uns alle vergleichbaren Themen interessieren. Der Informationsfluss innerhalb des Werbemittelverbunds ist kontinuierlich und zielgerichtet. Natürlich will ich nicht verschweigen, dass möglicherweise auch die gemeinsamen Einkaufskonditionen durchaus einen interessanten wirtschaftlichen Aspekt darstellen, den ich als Kaufmann selbstverständlich nicht übersehen darf.“

Auch von unserem internetbasierten Anfrage-Shop-Konzept zeigt sich Eick angetan, denn ohne Internetgeschäft geht es auch im 30. Jubiläumsjahr in Herford längst nicht mehr. Eick versteht sich als Full-Service-Dienstleister, wickelt also alles von der Lagerhaltung bis zur Just-in-time-Lieferung komplett und die Veredelung bis zu 60 Prozent für deren Kunden ab. Da ist DIE6 tatsächlich eine Entlastung, wenn eine ganze Reihe von administrativen Dingen zentral in Hagen erledigt werden und zusätzlich innovative Marketingmaßnahmen dort erdacht und umgesetzt werden.“

„Bernd Eick und sein Unternehmen passen ideal zur aktuellen Struktur beim Verbund“, freut sich auch unser Geschäftsführer Holger Kapanski über das „jüngste“ Mitglied. „Wir sind uns sicher, dass der gemeinsame Weg ein durchaus erfolgreicher sein wird.“

Eick-neuer-Gesellschafter-400px

Eingerahmt von Heinrich Grübener (links) und Holger Kapanski (rechts) zeigt sich Bernd Eick sichtlich zufrieden als neuer Gesellschafter bei DIE6. Er verspricht sich von der Beitritts-Entscheidung vor allem die zusätzliche Freisetzung von Manpower, da eine Reihe von administrativen Vorgängen für die DIE6-Mitglieder zentral in Hagen erledigt wird.