Archiv für den Autor: DIE6

Jobbörse: Wer findet wen …?

Wir beschreiten neue Wege bei der Mitarbeitersuche

Brandaktuell und heiß diskutiert: der Fachkräftemangel. Auch in der Werbeartikel-Branche ist die Besetzung von offenen Stellen oftmals nicht leicht.

Liegt es wirklich nur am Fachkräftemangel?  Oder liegt es vielleicht auch daran, dass die richtigen Ansprechpartner einfach nicht zueinander finden?

Dieser Thematik haben auch wir uns gestellt. Als Einkaufs- und Marketingzentrale besteht die Möglichkeit, eingehende Bewerbungen absolut vertraulich und ohne jedes Risiko zu managen. Für den Bewerber suchen wir im Kreise unserer fest im Markt etablierten und angeschlossenen Mitgliedshäuser, ob es eine passende Stelle zu vergeben gibt. Und dies natürlich vollkommen anonym. Erst wenn sich die Möglichkeit einer Stellenbesetzung ergibt, bringen wir Bewerber und Mitgliedshaus zusammen. Unsere Vernetzung in der Werbemittelbranche ermöglicht zudem darüber hinaus interessante Möglichkeiten.

Doch langsam! Lassen Sie uns zunächst ein wenig zurückblicken. Das Problem ist lange bekannt und doch taucht es regelmäßig alle zehn Jahre wieder in den Medien auf: der Fachkräftemangel. Keine Angst, wir möchten diesen Dauerbrenner hier nicht tiefgreifender thematisieren, aber zumindest einen Aspekt aus diesem Komplex wollen wir einmal genauer betrachten. Denn obwohl die Wirtschaft mittlerweile durchaus mehr ausbildet, ergeben sich Probleme vor allen Dingen dabei, wie der potentielle Arbeitnehmer den richtigen Arbeitgeber findet und umgekehrt.

Auch in der Werbemittelbranche brennt dieses Thema durchaus unter den Nägeln. Fachleute sind rar gesät und den qualifizierten Nachwuchs findet man auf dem normalen Arbeitsmarkt höchst selten. Wir bei DIE6 beschreiten aktuell mit einer „interaktiven“ Jobbörse versuchsweise einen neuen Weg.

Angesprochen werden dabei sowohl Profis aus der Branche, die nach neuen Herausforderungen suchen, als auch Newcomer oder Seiteneinsteiger, die sich eine Mitarbeit in der spannenden Welt der Werbemittelprofis vorstellen können. Unabhängig davon, ob sie ihre Stärken im In- oder Außendienst sehen, in der Logistik oder im Druckbereich (beispielsweise Siebdruck, Gravur- oder Lasertechnik).

Voraussetzung hierfür ist allerdings eine entsprechende Ausbildung und die entsprechende Motivation, sich in höchst professionell und zukunftsorientiert geführten Unternehmen in vielfältigsten Aufgabenbereichen und einem attraktiven Arbeitsumfeld zu behaupten. Wir bieten mit unseren 15 Mitgliedern große regionale Auswahlmöglichkeiten: von Hamburg bis Ingolstadt und sogar bis nach Österreich. Darüber hinaus garantieren wir absolute Vertraulichkeit und die Archivierung der Unterlagen für den Fall, dass aktuell keine adäquate Stelle verfügbar ist, die Qualifikation des Bewerbers aber eine zukünftige Zusammenarbeit mit einem der 15 Mitgliedsunternehmen nicht ausschließt.

Es würde uns freuen, wenn wir auf zahlreiches Interesse stoßen und sehen den ersten eingehenden Bewerbungen mit Freude entgegen.

Grafik-Jobbörse

Plakativ und auffällig. Auf der DIE6 Seite wird es dem Bewerber so einfach wie möglich gemacht. Einfach hier klicken, Formular ausfüllen, Unterlagen hochladen und fertig.

Fehler lassen sich vermeiden

Sorgfältiger Planungseinsatz von Werbemitteln zusammen mit Spezialisten

Liebe Blog-Leser,

manchmal nerven sie wirklich, die allgegenwärtigen Print- oder TV-Berichte über diverse Untersuchungen zu Inhaltsstoffen in Spielzeugen, alltäglichen Gebrauchsgegenständen oder Elektronikartikeln. Und doch lauten die Meldungen immer wieder unisono: „Finger weg von vermeintlich günstigen Schnäppchen, ganz gleich in welchem Consumer-Segment“. Was dies mit Werbeartikeln zu tun hat? Nun, auch hier können Werbetreibende Fehler machen und auf Artikel setzen, die nun wirklich nicht dazu geeignet sind, eine positive Kundenbindung an das eigene Unternehmen zu erreichen.

Selbstverständlich lauern weitere Fallstricke auf dem Weg, Werbemittel effektiv für den Zweck einzusetzen, für den sie gedacht sind. Aber die wohl wichtigste Faustformel gleich am Anfang: Verwechseln Sie niemals Äpfel mit Birnen, sprich Artikel aus dem hochwertigen Werbeartikelsortiment der Spezialisten mit Billigangeboten aus dem Internet.
Beim Planen der wirkungsvollen Einbindung von Werbeartikeln in die eigene Vertriebs- und Marketingstrategie sollte das Gleiche gelten, wie innerhalb moderner Produktionsabläufe. Outsourcing von kostenintensiven Tätigkeiten und just-in-time-Lieferung bei Bedarf. Idealerweise verknüpft der moderne, leistungsstarke Werbemittelhandel beides und bietet darüber hinaus auch noch professionelle Beratung, wie beispielsweise unsere angeschlossenen Werbeartikel-Berater-Spezialisten.

Sie wissen aus ihrer täglichen Erfahrung heraus, wie man welche Artikel für welchen Zweck einsetzt. Wie sie am besten und elegantesten gebrandet werden (bitte keinen Werbeartikel ohne das eigene Logo verwenden), oder sie entwickeln gemeinsam projekt- oder produktbezogene Ideen, die deutlich aus dem allgemeinen Standardsortiment herausragen. Ebenfalls überaus zeit- und damit kostensparend: Sie übernehmen nicht nur die Lagerung, sondern ebenso zuverlässig den Versand. Das sichert den lückenlosen Bestand, vermeidet Fehlerquellen bei der Nachbestellung und bindet gleichzeitig kein eigenes Personal.

Wie in der Produktion auch sollte sich der Spezialist im Haus mit der Materie Werbeartikel beschäftigen, keinesfalls ein Mitarbeiter, der nicht über profunde Kenntnisse im Metier verfügt. Denn hierbei können trotz professioneller Unterstützung Fehler passieren, die man hätte von Anfang an vermeiden können. Binden Sie auch den Vertrieb in die Prozesse mit ein, er verfügt über den direkten Draht zum Kunden und repräsentiert das Unternehmen. Teilen Sie ihm mit, welche Intension das Marketing mit der Auswahl des Werbeartikels verfolgt, damit die Wirkung beim Einsatz nicht verpufft. Gerade deshalb sollte der Vertrieb immer auf dem aktuellsten Stand sein.

Natürlich sollte man im Unternehmen immer klar auf die Kostensituation fokussiert sein, aber bei der Beschaffung von Werbeartikeln sollte die Entscheidung über den Einkauf des Werbeartikels nicht ausschließlich dem hauseigenen Einkauf überlassen bleiben. Es ist eine statistisch belegbare Tatsache, dass sich ein effektiver und wirksam messbarer Erfolg beim Einsatz von Werbeartikeln – also bei der Kundenneugewinnung, der langfristigen Kundenbindung sowie der positiven Außendarstellung des Unternehmens – durch die direkte, also unmittelbare Einbindung des „Tools“ Werbemittel in die eigene Marketingstrategie ergibt. Wer hier mittel- und langfristig plant, geht auf Nummer sicher und für den steht die nächste Messe oder der Tag der offenen Tür nicht überraschend und „völlig unerwartet“ vor der Tür.
Möglicherweise geht man dann mit seinem DIE6 Werbemittel-Partner sogar einen Schritt weiter und entwickelt eine internetbasierte Shoplösung im Corporate Design des eigenen Unternehmens. Logos, Farben und bereits bestehende Inhalte werden integriert und dem existierenden Layout angepasst, ebenso erfolgt die Anbindung an das eigene Warenwirtschaftssystem (ERP). Diese Lösung lässt sich dann auch als Merchandising-Plattform im direkten Dialog mit den Endkunden (B2C) einsetzen. Ohne zusätzliche Arbeitskräfte zu binden. In der Praxis bedeutet dies, Ihr DIE6-Werbeartikelpartner übernimmt zukünftig alle anfallenden Aufgaben für Sie: Vom Vorschlag des ersten Werbeartikels über die Pflege des Online-Shops bis hin zur Warenlagerung. Effizienter lässt sich der Werbeartikel kaum in die eigene Marketingstrategie einbinden.

Abb_Faktenbroschuere

Die Reichweite von Werbeartikeln wird von vielen Unternehmen hoffnungslos unterschätzt. Statistisch gesehen erreicht der Werbeartikel an einem Durchschnittstag 80 Prozent der Bevölkerung! Wissenswerte Details liefert die Faktenbroschüre!
Abbildung: DIE6

Neue Kundenpotenziale erobern

Heute die Ideen für morgen finden: Unser neuer DIE6 Frühjahrskatalog

Wie setzt man seine eigenen Produkte und Dienstleistungen perfekt in Szene? Das funktioniert unter anderem hervorragend mit individuell gestalteten Schokodragees – natürlich mit Firmenlogo und in ansprechenden Farbtönen. Oder mit einem kreativ gestalteten Regenschirm, speziell für die wachsende Zielgruppe der Golfspieler. Wo findet man diese durchaus nicht alltäglichen Ideen? In unserem neuen DIE6 Frühjahrkatalog!
Denn diese und andere phantasievolle Praxisbeispiele dokumentieren im aktuell aufgelegten Printprodukt, wie viel individuelle Klasse und kreativen Spielraum das Produkt Werbemittel, im wirksamen Zusammenspiel mit professioneller Beratung, eröffnet. Stellvertretend dafür steht auch das gewählte Titelbild, das, ein bisschen augenzwinkernd, die „unendlichen Weiten“ reflektiert, in denen sich Werbeartikel wirksam bei den gewünschten Zielgruppen einsetzen und nachhaltig neue Kunden gewinnen lassen.

Neugierig? Na dann mal schnell reinschauen und durchblättern!

Zugegeben, ein gedruckter Katalog ist irgendwie doch schöner und besser zu durchstöbern. Wie wäre es mit einem eigenen Exemplar? Wer Interesse hat, bitte einfach hier bestellen.

„Ideenreich“ wie eh und je liefern wir seit über 25 Jahren überzeugende Promotion-Programme. Und nicht ohne Stolz behaupten wir als Macher des neuen Frühjahrskatalogs „Hier hat die Zukunft bereits Tradition“. Denn genau dies bildet der aktuelle Katalog ab. In etwas abgeänderter Gliederung als bisher gewohnt, aber ebenso aktuell und anspruchsvoll, wie man es von uns erwarten darf.
Da wären beispielsweise die Highlights auf den Seiten 6 und 7. Sie wurden von unseren Mitgliedsunternehmen ausgewählt und reflektieren aktuelle Bestseller und solche Produkte, die bei den Kunden hervorragend ankommen. Dass und wie Werbung wirkt, bestätigt der Geschäftsführer des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft (GWW) in dem Editorial, bevor es nach der Rubrik „Wissenswertes“ dann im Schnellfinder um die Stars im neuen Katalog geht. Bekanntes, Bewährtes und vieles Neues präsentieren wir plakativ und ansprechend auf 160 Seiten. Informativ und ausführlich wird über die Produkte berichtet und ausgesuchte Praxisbeispiele geben wertvolle Tipps, wie man Werbeartikel in seiner spezifischen Zielgruppe äußerst wirksam einsetzen kann. Weitere tolle Praxisideen sammeln wir für unsere Fans in der im Internet abrufbaren Praxisbeispiel Broschüre. Gleich mal reinklicken.

Dass im aktuellen Katalog durchaus schon einmal die Idee der Zukunft abgebildet wird, damit haben wir nicht zu viel versprochen. Reinschauen lohnt sich, generell auch immer unter www.die6.de, wo im Shop-Anfragesystem eine Vielzahl an weiteren tollen Produkten wartet.
FK16_DIE6

Wir versprechen nicht zu viel, wenn wir davon sprechen, dass auf den 160 kreativ und informativ gestalteten Seiten schon heute manche Idee für morgen dabei sind.
Foto: DIE6

Fünfte DIE6 Akademie ein voller Erfolg

Unsere DIE6 Akademie als Schnittstelle aktueller Informationsvermittlung

„Sie merken es gar nicht, wenn jemand Ihr Handy kapert, Gespräche mithört oder Daten kopiert. Leider geht es vielen Unternehmen heute auch mit ihren Firmennetzwerken so. Möglicherweise haben externe Hacker längst einen Zugang gefunden – und dann kann es in der Regel teuer werden. Wenn etwa Preise verfälscht oder Waren geordert werden, die niemals bezahlt werden.“ Götz Schartner, anerkannter Cyberspezialist verblüffte die mehr als 50 Teilnehmer bei der in diesem Jahr zum fünften Mal durchgeführten DIE6 Akademie mit recht einfachen „Hackerangriffen“ auf ihre Smartphones. Unmittelbaren Einfluss auf die üblichen Geschäftsfelder der Ende Januar zahlreich angereisten DIE 6 Mitglieder habe dies glücklicherweise aktuell noch nicht, aber gewisse Schwachstellen sollte man doch nach Möglichkeit begrenzen.

Unser Geschäftsführer Holger Kapanski begrüßte seine Gäste dieses Jahr in Göttingen und zeigte sich selbst überrascht, wie schnell sich moderne Telefone heute von Kriminellen kapern und ausspionieren lassen. „Wir haben uns einmal ganz bewusst für ein völlig anderes Thema zur Einleitung unserer diesjährigen Akademie entschieden, um auf eine Thematik aufmerksam zu machen, die uns leider mittlerweile alle im täglichen Leben betreffen kann.“

Die Kernthemen der Tagung standen dennoch natürlich im Mittelpunkt, und bei denen ging es um den aktuellen Informationsaustausch nicht nur zwischen unseren einzelnen Mitgliedsunternehmen, sondern ebenso mit den anwesenden Lieferanten, die über neue Produkte und Veredelungsverfahren berichteten.

Ein weiteres wichtiges Thema war die Präsentation einer Reihe von Praxisbeispielen einiger unserer Mitgliedsunternehmen, bei denen es unter anderem um Merchandisingprojekte ging, die beim innovativ aufgestellten Werbeartikelfachhandel heute zunehmend breiteren Raum einnehmen.

Auch die fünfte DIE6-Akademie konnte mit großem Zuspruch der einzelnen Teilnehmer mit Erfolg abgeschlossen werden. Zur sechsten DIE6-Akademie in 2017 sprach unser Geschäftsführer schon jetzt die Einladung an alle teilnehmenden Personen aus, die den Termin schon fest im Kalender für das nächste Jahr eingetragen haben.

Bild1

„Vermeiden Sie einfache Fehler, wie etwa offene Bluetooth- oder WLAN-Verbindungen. Je länger Ihr Smartphone dem Angreifer standhält, desto schneller wird er sich anderen Opfern zuwenden.“ Götz Schartner informierte auf der DIE6 Akademie über die aktuellen Cyberattacken auf Smartphones und Firmennetzwerke.

Bild2

Auf großes Interesse bei allen Teilnehmern der diesjährigen DIE6 Akademie stieß die Lieferantenschau, in der neue Produkte und Veredelungsverfahren von den Herstellern präsentiert wurden. Anfassen durchaus erwünscht, ebenso natürlich die Diskussion über Ideen und Detailverbesserungen.

Mit zwei neuen Mitgliedern startet der Werbemittelverbund ins neue Jahr 2016

Jansen Verkaufsförderung aus Mülheim und Eduard Wolf aus Fürth perfektionieren den Anspruch an eine flächendeckende und kundennahe Kundenbetreuung.

Das Jahr 2015 bilanzieren wir mit einem zufriedenstellenden Verlauf und wir starten mit positiven Erwartungen in das Jahr 2016. „Unseren Mitgliedern ist es innerhalb einer starken Gruppe gelungen, sich erfolgreich in enger werdenden Märkten zu behaupten und ihre Marktpositionen zu festigen“, so unser DIE6-Aufsichtsratsvorsitzender Heinrich Grübener.

„Wir sehen unsere strategische Ausrichtung – die Einkaufsumsätze der Partnerunternehmen in einem starken Marketing- und Einkaufsverbund zu bündeln – wieder einmal positiv bestätigt“, bekräftigt unser DIE6-Geschäftsführer Holger Kapanski. „Es wirkt sich auf unsere überwiegend mittelständisch geprägten Mitgliedsunternehmen und deren konsolidierten Umsatzentwicklungen deutlich positiv aus. Trotz eines erheblich steigenden Wettbewerbs- und Preisdruck innerhalb der Branche. Eine zusätzliche Bestätigung erfahren wir darüber hinaus durch den Beitritt der Unternehmen Eduard Wolf aus Fürth und Jansen Verkaufsförderung aus Mülheim an der Ruhr.“

„Das Gesamtpaket DIE6 passt hervorragende zu unserem Unternehmen“, begründet Torsten Jansen, Geschäftsführer des Unternehmens Jansen Verkaufsförderung, den Beitritt zum Verbund mit Wirkung zum 01.01.2016. „Die zukunftsorientierte Ausrichtung innovativer Werbemittelunternehmen, ein ebenso moderner Internetauftritt sowie die starke Plattform in Form des DIE6-Printauftritts mit einem überaus ansprechenden Katalog sind wesentliche Gründe, die meinen Vater und mich überzeugt haben, mit unserem Unternehmen beizutreten.“
1988 gründete Vater Heiner Jansen das gleichnamige Unternehmen in Mülheim, das seitdem überaus erfolgreich am Markt agiert und sein Leistungsspektrum auf über 300 Quadratmetern Showroom-Fläche am Firmenstandort präsentiert. Seit 1999 bilden Vater und Sohn gemeinsam die Geschäftsführung der Full-Service-Agentur, die ihren Kunden nicht nur ein umfassendes Produktangebot bietet, sondern darüber hinaus ein komplettes Dienstleistungspaket. Vom aufwändigen Prägedruck bis hin zum Lager- und Versandservice.

1959 wurde das Unternehmen Eduard Wolf in Nürnberg gegründet, das seit 1993 von Thilo Wolf in der zweiten Generation geführt wird und 1997 ins fränkische Fürth umgezogen ist. Der Geschäftsführer möchte vor allen Dingen den regionalen Markt in der wirtschaftsstarken Region rund um Nürnberg, Fürth und Erlangen stärker bedienen. „Nach interessanten und sehr informativen Gesprächen mit Holger Kapanski bin ich zu dem Schluss gekommen, dass uns DIE6 bei diesem Vorhaben hervorragend unterstützen kann. Das Marketingangebot hat mich überzeugt, außerdem schätze ich die Möglichkeit, sich mit anderen Unternehmen intensiv auszutauschen, so wie es im Verbund praxisnah gehandhabt wird“.
Für unseren neuen Gesellschafter Eduard Wolf ist vor allen Dingen die direkte Kundenansprache der Schlüssel zum Erfolg. „Wir können heute bereits erste Kontakte via Videokonferenz knüpfen und den Kunden dabei in unseren Showroom führen. Weshalb eine innovative Internetpräsenz bei uns großen Stellenwert genießt. Aber natürlich reicht das allein nicht aus, um dauerhafte Geschäftsbeziehungen auf- und auszubauen.“ Thilo Wolf setzt deshalb vor allen Dingen auf das persönliche Gespräch, nutzt aber das Internet im Tagesgeschäft durchaus gern zur Kontaktanbahnung.

Sowohl Thilo Wolf als auch Heiner und Torsten Jansen zeigen sich von der offensiven Marketingstrategie und unserem umfangreichen  Dienstleistungsangebot überzeugt. Beide Unternehmen gehen erwartungsvoll als neue Mitglieder in unserem Verbund in das  Geschäftsjahr 2016 und freuen sich, ebenso wie unser Geschäftsführer und unserer Aufsichtsratsvorsitzender, auf eine erfolgreiche und konstruktive Zusammenarbeit.

Beurkundung Jansen bei DIE6

Heiner Jansen (links) und Torsten Jansen (rechts) freuen sich zusammen mit Holger Kapanski (2 v. r.) und Heinrich Grübener nach der Beurkundung auf die konstruktive Zusammenarbeit im Werbemittelverbund DIE6.

Beurkundung Wolf bei DIE6

Thilo Wolf wurde von Heinrich Grübener und Holger Kapanski (rechts) nach erfolgter Beitrittsbeurkundung in die Mitte genommen. Der Unternehmer ist überzeugt davon, dass die Mitgliedschaft bei DIE6 seinem Unternehmen neue positive Impulse liefert.

DIE6 repräsentiert einen Verbund von 16 Werbemittelspezialisten, die über jahrzehntelange Erfahrung sowie enge Kontakte zu Lieferanten rund um den Globus verfügen. „Können wir nicht, gibt es nicht“ für DIE6. Ergänzend zum Angebot via Katalog bieten alle Verbundmitglieder ein umfassendes Online-Angebot, über das sich praktisch per Mausklick der Kontakt zum regional zuständigen Anbieter herstellen lässt.

Neuer Werbemittelkatalog Herbst 2015

DIE6 setzt auf individuelle Klasse und Kreativität

Man nehme eine Prise Originalität, eine Messerspitze Attraktivität, ein Höchstmaß an Kreativität und weitere geheime Zutaten, wie sie nur von unseren Werbemittelspezialisten geliefert werden können. Fertig ist ein individuelles Erfolgsrezept, zusammengestellt aus den weltweit besten Zutaten, die man für den eigenen Werbemittelauftritt erwarten darf. Inklusive langfristiger Kundenbindung und außerordentlich erfolgreicher Neukundengewinnung.

Zusammengefasst sind viele dieser „Erfolgsrezepte“ in unserem neuen Werbemittelkatalog Herbst 2015. Und wie immer lassen wir Sie gerne an unseren jahrzehntelangen und umfassenden Erfahrungen teilhaben, wenn es um einen aufmerksamkeitsstarken Markenauftritt gehen soll. Aber natürlich genügen einige wenige Zutaten nicht, um ein dauerhaft erfolgreiches Werbemittelkonzept anzulegen. Deshalb erhalten unsere Kunden ein Höchstmaß an individuellen „Zutaten“, die wir am liebsten gemeinsam mit Ihnen erarbeiten.

Denn ein universelles Erfolgsrezept gibt es nicht. Unsere erfahrenen Werbemittelspezialisten suchen deshalb das direkte Kundengespräch, um maßgeschneiderte Lösungen zu erarbeiten. Dies geschieht am besten in einem konstruktiven Dialog, in dem alle individuellen Anforderungen, Wünsche und Bedürfnisse mit einfließen. Wie derartige Lösungen im Praxisfall aussehen können, darüber gibt der neue Werbemittelkatalog mit einer Reihe ausgesuchter Anwendungsbeispiele informativ Auskunft.

Der Start in den Katalog erfolgt mit der Rubrik Wissenswertes und einem Gastbeitrag des Verbandsvorsitzenden des GWW (Gesamtverband der Werbeartikel Wirtschaft) zur Wirksamkeit von Werbeartikeln (siehe auch extra Gastbeitrag in unserem Blog vom 10.08.2015). Abgerundet wird der Beitrag mit interessanten Ergebnissen aktueller Marktuntersuchungen, die den Erfolg des Einsatzes von Werbeartikeln deutlich unterstreichen. Weitere Informationen zur Studie haben wir in einer kleinen Broschüre für Sie zusammengefasst.

Wer sein Budget für die maximalen Stückkosten schon fest im Blick hat, für den dürfte der Preisgruppenindex die passende Informationsquelle im Katalog bieten. Hier sind alle Artikel nach Preisen gelistet, sodass sich schnell eine entsprechende Auswahl treffen lässt. Abgerundet werden die funktional gestalteten Rubriken, die eine überaus schnelle und treffsichere Suche gestatten, durch den Schnellfinder, das Sachregister und das klassische alphabetische Inhaltsverzeichnis.

Selbstverständlich erhalten Sie alle diese Features auch in der digitalen Version des Kataloges.

Der aktuelle Katalog, den wir unter das Motto „Kundenbindung á la carte“ gestellt haben, lässt in der Tat kaum Wünsche offen, um aktuelle Werbeartikel-Maßnahmen optimal und professionell zu unterstützen. Und er bietet sogar einige leckere Rezeptideen zum Nachkochen. Einfach mal überraschen lassen!

Des Weiteren finden Sie Wissenswertes über unterschiedliche Veredelungsmethoden und praxisgerecht umgesetzte Werbemittel-Kampagnen. Hier funktioniert die Kundenbindung wirklich á la carte. Denn wir setzen mit dem aktuellen Printerzeugnis die jahrelangen Anstrengungen konsequent fort, den Kunden mit dem jeweils aktuellen Katalog eine Arbeitsunterlage mit tatsächlichen „Mehr“-Wert zu bieten, die weit über die plakative Produktdarstellung hinausgeht.

DIE6_HK15_13x18_Katalogtitel

DIE6_HK15_18x13_Koch

Kundenbindung á la carte ist im aktuellen Fall mehr als nur ein Versprechen. Mit dem neuen Herbstkatalog 2015 bieten wir eine Reihe interessanter Ideen und Praxisbeispiele, die den Werbemitteleinsatz in Unternehmen deutlich effizienter gestalten können. Zeitgemäß steht der Katalog auch als digitaler Katalog zum Blättern unter www.die6.de zur Verfügung.

DIE6 wächst weiter

Neues Mitgliedsunternehmen sorgt für qualitatives Wachstum

Liebe Blog-Freunde,

im 2. Halbjahr 2015 ist mit Dicke und Partner aus Dortmund ein weiterer hochwertiger Werbemittelberater in die DIE6 Gruppe aufgenommen worden. Unser Aufsichtsratsvorsitzender Heinrich Grübener begrüßte Frau Karin Dicke mit den Worten: „Ich freue mich, dass wir unser kontinuierliches, qualitativ hochwertiges Wachstum in Deutschland durch Sie, liebe Frau Dicke, weiter fortsetzen können.“

Karin Dicke ist Geschäftsführerin und Inhaberin des Dortmunder Werbemittelunternehmens Dicke & Partner. Mit dem neuen Mitglied im Werbemittelverbund DIE6 steigt die Zahl der angeschlossenen Werbemittelprofis auf 16 mittelständische Unternehmen und „zeigt, dass sich unser Verbund auf dem richtigen Weg in eine erfolgreiche Zukunft befindet“, so Herr Grübener.

„Sowohl in nationalen als auch in internationalen Kooperationen mit leistungsstarken Unternehmen sehen wir eine wichtige Grundlage, um Kundenanforderungen optimal zu erfüllen“, so Karin Dicke in einem kurzen Statement zum Beitritt ihres Unternehmens. „Aus meiner Sicht ist der Beitritt bei DIE6 eine zusätzliche Bereicherung zur ohnehin vorhandenen eigenständigen Identität, verbunden mit einem hochwertigem Leistungsspektrum und ausgeprägten Kenntnissen auf den Beschaffungs- und Absatzmärkten“, ergänzt sie weiter.

„Der Beitritt zur Gruppe DIE6 eröffnet uns außerdem die Möglichkeit eines schnellen Informationsaustausches mit den hier organisierten Unternehmen. Darüber hinaus können wir uns kontinuierlich verändernden Marktverhältnissen deutlich beweglicher anpassen, beispielsweise durch gemeinsame, innovative Entwicklungen wie etwa das Werbeartikelportal im Internet.”

Frau Dicke sieht den Beitritt zum Werbemittelverbund DIE6 auch als Chance, mit Kollegen gemeinsam Zukunftsstrategien zu erörtern und somit frühzeitig auf Marktveränderungen zu reagieren. Außerdem eröffnet die kooperative Schulung von Mitarbeitern ihrer Ansicht nach die Erarbeitung und Sicherung eines kundenorientierten Wissensvorsprungs im Vergleich zum Wettbewerb.

„Zahlreiche, erfolgreich durchgeführte Merchandising-Projekte – darunter auch bundesweit bekannte – wie etwa für die „Kulturhauptstadt Ruhr 2010“, für die „Zeche Zollverein“ oder für „300 Jahre Stadt Karlsruhe“, um nur einige wenige zu nennen, dokumentieren die Leistungsfähigkeit. Sie belegen, dass ein innovatives Werbemittelunternehmen ein erfolgreicher Partner für Firmen aus unterschiedlichsten Branchen sein kann.“

Nach Frau Dickes Einschätzung liegt das nicht zuletzt an den überaus engagierten Mitarbeitern, die sich jederzeit aktiv ins Unternehmen einbringen. Dass diese Wertschätzung auf Gegenseitigkeit beruht, dokumentiert das für die Jahre 2015 bis 2017 verliehene E-Quality Prädikat an die Firma Dicke und Partner. Damit werden Unternehmen ausgezeichnet, in denen „Chancengleichheit“ und moderne Führungsstrukturen die Unternehmensphilosophie prägen.

„Dicke & Partner repräsentiert ein Unternehmen, das perfekt zu den Anforderungen passt wie wir sie an Mitgliedsunternehmen in unserem Verbund stellen“, so die Stellungnahme von unserem  DIE6-Geschäftführer Holger Kapanski. „Ich denke, hier können beide Seiten wirkungsvoll partizipieren, so dass sich eine dauerhafte Win-Win-Situation ergibt, die als erster Schritt einer erfolgreichen und langfristigen Partnerschaft angesehen werden darf.”

Beurkundung Dicke&Partner bei DIE6

Freude bei allen Beteiligten über die neue Mitgliedschaft in der Gruppe DIE6. Karin Dicke, eingerahmt von Holger Kapanski (links), Geschäftsführer DIE6 Promotion GmbH und Heinrich Grübener(rechts), Aufsichtsratsvorsitzender.

Rundum-Sorglos-Shop-System spart kostenintensive Ressourcen ein

Unsere Kunden-Philosophie: Verlässliche Unterstützung unseres Kunden, zur Steigerung seiner Profitabilität!

Streng nach diesem Motto suchen wir stets nach neuen Ideen! Eine der neuesten Entwicklungen stellt unser neues Industriekunden-Shopsystem dar. Es schont die Ressourcen unserer Kunden! Stellen Sie sich vor, ihre gesamte Werbemittelverwaltung ist nur noch einen Mausklick weit von Ihnen entfernt. Und stellen Sie sich außerdem vor, Sie könnten Zeit, Geld und Manpower in einem Bereich einsparen, der zwingend Ihrer Aufmerksamkeit bedarf. Für den sie im Tagesgeschäft aber tatsächlich nicht die Zeit erübrigen können, die Sie sollten. Können Sie sich nicht vorstellen? Dann sollten Sie unser intelligentes DIE6-Shopsystem kennenlernen.

Die innovative Internet basierte Shoplösung, mit der sich nicht nur die eigene Werbemittelverwaltung erledigen lässt, kann darüber hinaus auch als Merchandising-Plattform im direkten Dialog mit den Endkunden (B2C) eingesetzt werden. Ohne zusätzliche Arbeitskräfte zu binden.

So lässt sich z.B. Ihr gesamter Werbemittelbedarf, der Ihrer Außendienstmitarbeiter, Ihrer Filialen oder Franchisenehmer zentral ermitteln. Bevor die endgültige Entscheidung über Auswahl, Stückzahl oder Gestaltung einzelner Artikel fällt, können alle extern Beteiligten nicht nur ihre Erfahrungen, sondern auch ihren aktuellen Bedarf und entsprechende Vorschläge mit in die getroffene Auswahl einfließen lassen (B2B-Lösung). Dies präzisiert nicht nur die erforderlichen Stückzahlen, sondern ermöglicht darüber hinaus die Möglichkeit, jederzeit Statistiken über den Bestellstatus, Lagerbestände und die Einsatzhäufigkeit bestimmter Artikel abzurufen. „Bestseller“ und „Ladenhüter“ ermitteln Sie so auf einen Blick.

Die zusammen mit dem Werbeartikelpartner entwickelte Shoplösung präsentiert sich im Corporate Design Ihres eigenen Unternehmens, Logos, Farben und bereits bestehende Inhalte werden integriert und dem existierenden Layout angepasst, ebenso erfolgt die Anbindung an das eigene Warenwirtschaftssystem (ERP). In der Praxis bedeutet dies, Ihr Werbeartikelpartner übernimmt zukünftig alle anfallenden Aufgaben für Sie: Vom Vorschlag des ersten Werbeartikels über die Pflege des Online-Shops bis hin zur Warenlagerung. Ihr Partner konzipiert mit Ihnen Ihren individuellen Werbemittel- und Merchandisingauftritt, kontrolliert und überwacht die ordnungsgemäße Produktion und termingerechte Lieferung, füllt den Warenbestand bei Bedarf auf und erledigt den kompletten Versand.

Außerdem lassen sich weitere Lieferantenpartner wie Messebauer oder Druckereien mit in das Shopsystem einbinden. So können beispielsweise Filialen Messestände, Werbeartikel, Drucksachen oder Promotionbekleidung direkt bei uns ordern und sich an die jeweilige Wunschadresse liefern lassen. Ohne dass sich die eigenen Mitarbeiter damit befassen müssen. Ein rundum gelungenes Full-Service-Angebot, das sich für jeden Bereich des eigenen Werbemittel- und Merchandising-Programms sinnvoll einsetzen und nutzen lässt.

Mit unserer neuen DIE6-Shoplösung folgen wir unserer Philosophie, dass der Kunde bei uns im Mittelpunkt des Handelns steht. Individueller Service ist für unsere 16 bundesweit agierenden Mitgliedsunternehmen kein werbewirksames Lippenbekenntnis, sondern vielmehr Bestandteil in der täglichen Kundenbetreuung.

Es entspricht unserem Selbstverständnis, dass wir bei dieser innovativen Shoplösung mit einem Softwarehaus zusammen arbeiten, das vergleichbare Lösung bereits mit einer Vielzahl von Anwendungen erfolgreich in der Praxis implementiert hat. Von der maßgeschneiderten Lösung für klein- über mittelständische Unternehmen bis hin zu komplexen Anwendungen für Dax-notierte Konzerne.

homepage_mustershop_neu

Die von uns konzipierte Shoplösung präsentiert sich im Corporate Design des Unternehmens: Farben, Logos und Inhalte lassen sich ebenso einbinden wie das eigene Warenwirtschaftssystem.

Veredlungstechniken auf höchstem Niveau

Dieser Beitrag widmet sich den verschiedensten Arten von Werbeartikel-Veredlungen.

Fragt man Unbeteiligte, was denn wohl die Veredlung von Werbeartikeln bedeutet, so bekommt man die spannendsten Antworten, angefangen vom Aufbringen von Brillianten oder Goldummantelungen bis hin zu kompletten Anfertigungen aus Edelmetallen. So stellen sich die Befragten eine Veredlung vor.

Dabei ist unter Veredlung nichts anderes zu verstehen als die Aufbringung des Logos und der Werbebotschaft auf dem Werbeartikel. Ein Werbeartikel kann seine langanhaltende Werbewirkung nur dann entfachen, wenn die Werbeanbringung des Unternehmens optimal und dem Artikel entsprechend aufgebracht wird.

So benötigen kreative Ideen anspruchsvolle Konzepte und eine hochwertige und ausdrucksstarke Umsetzung, um die volle Werbewirkung zu entfalten. Gerade hierbei ist dringend angeraten, sich an Fachleute wie die Mitglieder der DIE6-Gruppe zu wenden. Gemeinsam mit einem umfangreichen Team an Spezialisten decken wir das gesamte Spektrum an Veredlungs- und Kennzeichnungsmöglichkeiten ab. So finden wir gemeinsam die richtige Lösung für das jeweilige Produkt.

Nachfolgend nun die gängigsten “Veredlungsarten”/ Werbeanbringungen für Werbeartikel im Überblick:

3er-1

Sieb- und Siebrunddruck

Der Klassiker – immer noch unübertroffen in Druckqualität und Deckkraft!

Anwendung:
Flache Artikel wie Brotdosen, Bucheinbände, Feuerzeuge, Promobänder, Zylindrische Artikel
(Siebrunddruck) wie Flaschen, Becher, Tassen, Dosen, Textilien, Taschen, etc.

Siebdrucktransfer

Die Premiumveredelung für Ihre Textilien.

Anwendung:
Shirts, Jacken, Funktionsbekleidung, Handschuhe, Taschen, Rucksäcke, Regenschirme, Promobänder, etc. (ein- und mehrfarbig).

Flextransfer

Konturgeschnittene Vielfalt und große Gestaltungsmöglichkeiten für kleine und mittlere Auflagen.

Anwendung:
Warnwesten (reflektierende Folie), Taschen, Shirts, Sportbekleidung (ein- und mehrfarbig).

Sublimationstransfer

Die clevere Alternative für Sport- und Funktionsbekleidung aus Polyester.

Anwendung:
Helle Textilien und Regenschirme aus Polyester, bzw. Polyester-Mischgewebe (ein- und mehrfarbig).

Tampondruck

Höchste Flexibilität und schnelle Reaktionszeiten.

Anwendung:
Flache, gebogene, unebene, sowie runde Artikel, wie z.B. Taschenmesser, Sonnenbrillen, Kugelschreiber, Maßbänder, Produkte aus Kunststoff, Glas oder Metall, etc. (ein- und mehrfarbig).

Laserung

Präzise und überaus haltbar – egal ob bei flachen Gegenständen oder auch 360° mittels Rundlasereinrichtung möglich.

Anwendung:
Anorganische Stoffe aus Metall und Kunstoff, wie z.B. Thermobecher, Edelstahlschilder, Kugelschreiber, Powerbanks, USB-Sticks, Plaketten, Uhren, Bohrmaschinen, Platinen.

Blind- und Folienprägung

Dieses Druckverfahren hinterlässt einen tiefen Eindruck! Die erste Wahl für hochwertige und dezente Leder- und Kunstlederveredelung.

Anwendung:
Flache, sowie zylindrische Artikel , wie z. B. Handyhüllen, Würfelbecher, Brieftaschen, Buchkalender und Notizbücher.

Digitaler UV-Druck

Die moderne Ergänzung zum Sieb- und Tampondruck. Voller Vierfarbdruck auch auf dunklen Untergründen. Unschlagbar schnell, beste Druckqualität auch bei Bilddateien und Farbverläufen.

Anwendung:
Flache und ebene Artikel, wie z. B. Buchkalender, Notizbücher, Schachteln, Kisten, Feuerzeuge, Messer, Ipad-Cover.

Digitaler Großformatdruck

Völlig von der Rolle – und das auf einer Vielzahl von Materialien.

Anwendung:
Aufkleber, Banner, Folienbuchstaben, Außenwerbung.

Stickerei

Eine der hochwertigsten Veredelungstechniken, dauerhaft mit dem Textil verbunden, plastische Wirkung.

Anwendung:
Auf einer Vielzahl von Textilien, wie z.B. Hemden, T-Shirts, Polo und Sweat-Shirts, Fleece-Artikel, Arbeitskleidung, Baseball-Caps, Frottiertücher, Rucksäcke und Taschen, usw. möglich.

Domingverfahren

Der Druck wird mit einer kratzfesten Acrylschutzschicht überzogen (Doming). Das Doming hebt den Druck hervor und auch nach häufigem Gebrauch ist die Werbebotschaft geschützt und perfekt sichtbar. Es entsteht ein 3D Effekt. Vorteile: Keine Vefärbung oder Verblassung, Wetter- und UV beständig, Doming ist kratzfest.

Anwendung:
Schlüsselanhänger, USB-Sticks, Kugelschreiber, Anstecker, Namensschilder, Schirme, Taschen, Magnete etc.

3er-2-neu

k31_tockentunnel

Gastbeitrag P. Politze (GWW-Verband): Werbeartikel wirken!

Maximale Werbewirkung ist kein Zufall

Investitionen sollen sich rechnen. Auch die Ausgaben für Werbezwecke unterliegen dem ökonomischen Prinzip. Mit dem getätigten Einsatz die größtmögliche Werbewirkung zu erzielen ist die Herausforderung aller Werbung treibenden Unternehmen. Das alte Zitat von Henry Ford, wonach „50 % der Werbeausgaben rausgeworfenes Geld sind – man weiß aber nicht welche Hälfte“, gilt nicht mehr. In Zeiten immer aufwendiger durchgeführter Mediaanalysen und Wirksamkeitsstudien braucht Werbeerfolg nicht mehr zur Hälfte dem Zufall überlassen werden. Das gilt auch und besonders für den Einsatz von Werbeartikeln. Neueste Studien und Mediadaten belegen in eindrucksvoller Weise die – oft anderen Werbeformen überlegenen – Leistungsdaten von gegenständlichen Werbeträgern im Hinblick auf die Erreichung kommunikativer Zielsetzungen. Der Return on Investment (ROI) bei Ausgaben für Werbeartikel lässt sich bei richtigem Einsatz, also bei Beachtung wirkungsrelevanter Einflussfaktoren optimieren.


Leistungsdaten sind Entscheidungskriterien

Aktuelle Werbewirkungsstudien für Werbeartikel belegen überdurchschnittlich hohe Leistungen dieser Werbeform bei grundsätzlichen Kommunikationszielen wie Reichweite, Kontakthäufigkeit und Erinnerung (Recall). Aber auch bei individuellen, spezifischen Werbezielen, wie Kundenakquise,Kundenbindung, Imagepflege, Schaffung von Marken- und Produktbekanntheit rangieren die Leistungsdaten von Werbeartikeln häufig an erster Stelle.

(s. hierzu: Ergebnisse der Werbewirkungsstudie auf www.gww.de)

Grafiken_Beitrag_Politze_GWWi


Auf das richtige Konzept kommt es an

Wie bei anderen Werbeformen auch sollte beim Einsatz von Werbeartikeln konzeptionell vorgegangen werden. Die höchste Werbewirkung erzielt das Produkt, das bei der umworbenen Zielperson einen hohen persönlichen Nutzen aufweist – in ästhetischer und/oder praktischer Hinsicht. Das bedeutet, dass sich das Werbung treibende Unternehmen vor der Produktauswahl Gedanken über Kommunikationsziele und –inhalte machen, vor allem aber gute Kenntnisse von der Zielgruppe/Zielperson haben sollte. Basiskriterien für die „richtige Produktwahl“ sind Funktionalität und Qualität. Differenzierungskriterien sind Formgebung/Design, wobei nicht der Geschmack des Entscheiders, sondern der des Umworbenen entscheidend ist. „Added Values“ können Markenbekanntheit und/oder die Herkunft des Produktes sein. Eine gute konzeptionelle Basis optimiert die Werbewirkung von Werbeartikeln. Deshalb sollte beim Einsatz dieser Werbeform auf das Wissen von Experten, Werbehändlern und –beratern nicht verzichtet werden. Ein in Zusammenarbeit mit dem Werbeartikelberater entwickeltes Konzept bietet dem Empfänger den aus seiner Sicht gut gestalteten und qualitativ einwandfreien Werbeartikel, den er gerne und oft nutzt. Dem werbenden Unternehmen bietet es hinsichtlich Effizienz und Effektivität überlegene kommunikative Leistungsdaten und den bestmöglichen ROI.

Patrick Politze
Vorsitzender des GWW e.V.
Gesamtverband der
Werbeartikel-Wirtschaft

Logo_GWW